Corona-Virus – die Musikschule startet in Teilbereichen am Montag, den 11. Mai 2020 – Stand 8. Mai 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

die Musikschule startet am Montag, den 11. Mai 2020 in Teilbereichen wieder ihren Unterricht.

Was findet statt:

  • Der Einzelunterricht findet ab Montag, den 11. Mai zur gewohnten Zeit statt, soweit Sie nicht von Ihrer Lehrkraft eine gezielte andere Information erhalten. – Ausnahmen siehe unten „Was findet derzeit nicht statt“.
  • Um auch möglichst vielen weiteren Schüler*innen den Unterricht zu ermöglichen, teilen wir Gruppen in Einzelunterricht auf. Dies geschieht bis einschließlich zu den Dreiergruppen. Die betroffenen Schüler*innen bzw. die Eltern werden von den Lehrkräften über die Reihenfolge und Aufteilung unterrichtet.
  • Jede*r Schüler*in aus einer Gruppe bekommt anteilig Unterricht. Zum Beispiel 2-er Gruppe 45 Minuten ergibt zwei Unterrichtseinheiten zu je 22,5 Minuten. Dreiergruppe 45 Minuten ergibt drei Unterrichtseinheiten zu je 15 Minuten.
  • Bitte achten Sie auf Aushänge zu Raumänderungen im Unterrichtsgebäude.
  • Außenstellen. Der Instrumentalunterricht in den oben genannten Unterrichtsformen kann stattfinden in:
    – Kolpingschule (Klavier, Querflöte, Gitarre, Schlagzeug – hier Änderungen der Unterrichtszeit möglich)
    – Grünewaldschule
    – Gemeindezentrum St. Jakobus
    – Schule Strietwald
    – Kronberg-Gymnasium
    – Mozart-Schule Obernau
    – Großostheim Musikschule im Nöthigsgut
    – Schule Wenigumstadt

Was findet derzeit nicht statt:

  • Der gesamte Elementarunterricht (Musikschulgarten, Grundkurs Musik, Percussionsgruppen), Ensembles, größere Gruppen, Orchester, Chöre etc., alle sonstigen größeren Gruppen können leider nicht stattfinden.
  • Alle Kooperationsangebote mit allgemeinbildenden Schulen können leider nicht stattfinden.
  • Außenstellen:
    – Christian-Schad-Schule derzeit nicht zugänglich. Hier versuchen wir ersatzweise andere Unterrichtsorte zu finden.

Hygienemaßnahmen

Das Wichtigste zum Hygieneplan:

  • Zutritt zum Gebäude haben grundsätzlich nur Schüler*innen und Schüler der Musikschule und das Musikschulpersonal.
  • Ausnahmen bestehen für erwachsene Begleitpersonen bei Schüler*innen bis einschließlich Grundschulalter sowie Besuchern des Sekretariats und der Bibliothek.
  • Die Mund-Nase-Bedeckung ist in allen allgemein zugänglichen Räumen (Foyer, Flure, Treppenhaus, Toiletten) zu tragen.
  • Der/die Schüler*in muss sich vor und nach dem Unterricht die Hände waschen.
  • Der Abstand von 1,5 Metern ist einzuhalten.
  • Eine Beschilderung mit den Hygieneregeln ist vorhanden.
  • Die Tür zum Unterrichtsraum öffnet und schließt nur die Lehrkraft.
  • Im Unterrichtsraum weist die Lehrkraft weisen die Schüler*innen auf die weiteren verschiedenen instrumentenspezifischen Hygieneregeln und das Verhalten im Unterricht hin.
  • Es ist immer nur ein Schüler im Raum. Der nächste Schüler kommt erst in den Raum wenn der vorherige Schüler den Raum verlassen hat.
  • für Bläser und Sänger wurden Rollups mit den Maßen 200 cm x 120 cm beschafft, die transparent bespannt sind. Sie sollen zwischen Lehrkraft und Schüler*in gestellt werden.
  • Eine regelmäßige Oberflächenreinigung, insbesondere der Kontaktflächen (Lichtschalter, Treppenhandläufe etc.) findet statt.
  • Es ist ausreichend Hygienematerial vorhanden

 

Martin Oberhofer
Musikschulleiter

Stand: 08.05.2020, 14:00 Uhr